Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Zinserhöhung der Fed im März?

Never fight the Fed, heißt es an der Wall Street. Will heißen: Wenn die Fed eine stark restriktive Geldpolitik durchführt, sollte man besser kein Bulle in Bezug auf Aktien sein. Und umgekehrt. Nun, von einer stark restriktiven Geldpolitik ist die Fed weit entfernt. Der aktuelle behutsame Kurs der Zinserhöhungen ist eher als eine Zinspolitik in Richtung hin zur Normalisierung zu verstehen.

Kommt im März eine Zinserhöhung?

Dass es in diesem Jahr zu Zinserhöhungen durch die Fed kommen wird, ist wohl Konsens. Die große Frage ist aber derzeit: Wird die Fed bereits auf ihrer nächsten regulären Sitzung im März die Leitzinsen erhöhen, oder wartet sie damit noch ab? Da suchen die Marktteilnehmer derzeit nach Hinweisen, u.a. in den Reden von Fed-Mitgliedern.

Einen Hinweis auf die Einschätzung des Marktes bzw. der Marktteilnehmer könnte das heutige Ergebnis der Auktion von neuen kurz laufenden US-Staatsanleihen sein. Wenn die Renditen da gegenüber dem Wert der letzten Auktion steigen, könnte das ein Hinweis auf einen erwarteten Zinsschritt im März sein. Zuletzt lagen die Renditen bei der Auktion bei 0,54% (3-monatige T-Bills) und 0,67% (6-monatige T-Bills).

Welche Aktien jetzt nach DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte die größten Gewinnchancen eröffnen, lesen Sie in unserem neuen Exklusiv-Report. Völlig kostenlos. Hier geht’s zum Download.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen