Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Xing: Das ist der Super-GAU

Arg gebeutelt werden heute die Aktionäre von Xing. Immerhin steht für die Aktie ein Minus von rund vier Prozent auf der Anzeigetafel. Die Papiere kosten damit nur noch 255,50 EUR. Die Bären erhöhen also den Druck – können sich die Bullen davon befreien?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Die übergeordnete Charttechnik hat sich mit diesem Abschlag verschlechtert. Xing rast nämlich immer weiter auf eine wichtige Haltezone zu. So genügt ein weiterer Kursrutsch von rund sechs Prozent um das bisherige 4-Wochen-Tief zu unterbieten. Bisher liegt dieser untere Wendepunkt bei 240,50 EUR. Die Konstellation verspricht also höchst brisant zu werden!

Anleger, die gerne zocken, könnten diesen Einbruch zum Kauf oder Nachkauf nutzen. Schließlich gibt es die Aktie heute vielleicht ein letztes Mal so günstig. Wer für Xing pessimistisch eingestellt ist, für den sind die heutigen Abschläge sicher Wasser auf die Mühlen.

Fazit: Corona hat die Börsen nach wie vor fest im Griff. Sollten Sie Ihr Depot in Sicherheit bringen oder ist es Zeit für Schnäppchenjäger? Wir beantworten die wichtigsten Fragen in unserem brandneuen Sonderreport. Hier kostenfrei abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen