Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Wirtschaftsdaten im Blick der Wall Street

Heute werden in den USA kurzlaufende Staatsanleihen (Treasury Bills oder kurz „T-Bills“) versteigert. In normalen Zeiten kein großes Ding. In Zeiten, in denen aber die US-Zinspolitik die Beachtung von Millionen Tradern weltweit findet, ist dies durchaus beachtenswert! Denn die große Frage ist: Wann kommt der nächste Zinsschritt der Fed? Im Dezember? Und werden es dann 25 Basispunkte? Derzeit offen!

Renditen der neuen T-Bills = Indikator für nächsten Zinsschritt?

Um was es bei der Versteigerung der Anleihen genau geht: Es werden T-Bills unterschiedlicher Laufzeiten versteigert, von 4 Wochen Laufzeit bis zu einem Jahr. Anders als bei z.B. deutschen Staatsanleihen ist hier das Wort „Negativrendite“ unbekannt. Sogar für die sehr kurzlaufenden T-Bills gibt es noch Zinsen, die Rendite lag zuletzt bei 0,26%. Die Zinsstrukturkurve ist „normal“, das bedeutet:

Je länger die Laufzeit, desto mehr Zinsen gibt es. Bei der letzten Versteigerung der T-Bills lag die Rendite der Papiere mit einem Jahr Laufzeit bei 0,63%. Nun kommt es darauf an, ob die gebotenen Renditen höher liegen werden als beim letzten Mal – und wenn ja, wieviel höher. Daraus lassen sich Rückschlüsse über den nächsten Zinsschritt der Fed ziehen. Insofern könnte es interessant sein, die heutige Versteigerung von T-Bills im Auge zu behalten.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen