Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Wirecard: Sensation im Bilanzskandal

Diese Nachricht macht richtig Mut: Es sieht ganz danach aus, als ob Wirecard seine Gläubiger überzeugen konnte, die aufgelaufenen Kredite nicht fällig zu stellen! Alle Banken erklärten demnach bereit, Wirecard das Kapital weiterhin zu Verfügung zu stellen. Angesichts der Turbulenzen der vergangenen Tage dürfte das den Kurs endlich beruhigen.

Geschenk für Wirecard-Aktionäre: Angesichts der dramatischen Entwicklung bei Wirecard haben wir die Aktie genau unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist ein Sonderreport, den wir Wirecard-Aktionären an diesem Wochenende ausnahmsweise kostenlos zur Verfügung stellen. Hier klicken.

Wirecard verfügt bei verschiedenen Großbanken insgesamt über eine Kreditlinie von rund 2 Mrd. Euro. Insidern zufolge hat das Unternehmen davon rund eine Milliarde in Anspruch genommen. Laut Vertrag hatten die Banken das Recht, diese Kredite fällig zu stellen, sollte Wirecard nicht bis zum 19. Juni eine testierte Bilanz für 2019 vorlegen.

Doch daran haben die Banken offenbar kein Interesse. Damit können die Aufräumarbeiten bei Wirecard jetzt so richtig losgehen. Das Unternehmen hat mittlerweile eine task force auf die Philippinen geschickt, um aufzuklären, wo die „verschwundenen“ 1,9 Milliarden Euro geblieben sind. Die Aschheimer um ihren neuen CEO James Freis unternehmen also alles, um Licht ins Dunkel zu bringen.

Fazit: Ist Wirecard jetzt ein Schnäppchen oder sollten Sie alle Aktien verkaufen? Alle Details lesen Sie in unserem großen Sonderreport, den wir an diesem Wochenende ausnahmsweise kostenlos zum Download anbieten. Hier geht’s zum Download.  

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen