Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Wirecard: Jetzt schlägt der Vorstand zurück!

Was war das für ein Hammer gestern! Angeblich fehlt Wirecard der Nachweis über 1,9 Mrd. Euro. Das zumindest ließen die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young verlauten, als es um die Veröffentlichung des 2019er-Abschlusses geht. Der Wirecard-Vorstand wehrte sich noch in der Nacht gegen diesen Vorwurf. Und zwar heftig!

Anleger-Tipp: Aus aktuellem Anlass haben wir Wirecard genau unter die Lupe genommen. Lesen Sie unbedingt unsere große Sonderstudie. Einfach hier klicken.

In einer Videobotschaft kündigt Wirecard rechtliche Schritte gegen die Banken bzw. Treuhänder an, die mit der Verwaltung des Vermögens betraut sind. Demnach haben die Verantwortlichen Treuhänder den Wirtschaftsprüfern bewusst falsche Daten übermittelt, um dem Unternehmen zu schaden.

Wenn der Vorstand mit seinen Anschuldigungen Recht behält, dürfte das der Gipfel eines gigantischen Betrugsberges sein. Schließlich wird Wirecard schon seit Monaten immer wieder in Misskredit und die Aktie zum Absturz gebracht.

Fazit: Bei Wirecard geht es derzeit drunter und drüber. Wenn Sie einen kühlen Kopf bewahren wollen, sollten Sie unbedingt unsere große Sonderanalyse lesen. Einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen