Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Wirecard: hier ist richtig Feuer drin!

Bei Wirecard überschlagen sich mal wieder die Ereignisse und keiner weiß so Recht, wo es als nächstes hingehen kann. Nachdem man zu Wochenbeginn klar darauf aus war, die 100-Euro-Hürde zu nehmen, muss man sich jetzt schon wieder mit den 90 Euro rumplagen und hofft, diese nicht unterschreiten zu müssen. Das bedeutet dementsprechend wieder ein krasses Minus auf dem Börsenmarkt!

Anmerkung der Redaktion: Wie wird Wirecard diese Entwicklung überstehen? Das und noch vieles mehr lesen Sie in unserem exklusiven Sonderreport. Einfach hier klicken.

Es ist zweifelsohne eine richtungsweisende Situation für Wirecard. Wenn man den Trend der letzten Wochen nicht bestätigen kann und wieder einen starken Abfall erleidet, könnte es das gewesen sein für den Zahlungsdienstleister. Es ist definitiv an der Zeit, Konstanz in den Kurs zu bekommen und solide zu wachsen, ohne die Anleger ständig in Ungewissheit zu halten. Der derzeitige Kurs macht mehr Sorge als dass er für Zuversicht sorgt.

Dieser steht nämlich nur noch bei 91,06 Euro. Das kommt einem Minus von 2,51 Prozent und 2,34 Euro gleich, was ein Desaster für das Unternehmen aus Aschheim bei München ist. Sollte man allerdings an einen raschen Wiederaufstieg glauben, bietet sich diese Situation für einen Einstieg perfekt an. Die erscheinenden Zahlen aus dem Geschäftsjahr 2019 nächste Woche könnten für den benötigten Auftrieb sorgen!

Fazit: In unserem brandaktuellen Sonderreport lesen Sie alles über die Corona-Krise und die Börsen. Hier kostenfrei lesen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen