Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Wirecard geht mächtig in die Knie!

Kein Tag vergeht beim Zahlungsdienstleister Wirecard, ohne dass es krasse Neuigkeiten gibt. Auch am heutigen Mittwoch muss Wirecard wieder mit gehörigen Einbußen auf dem Aktienmarkt kämpfen. Die Anlegerstimmung ist weiter am Boden, genauso wie der Kurswert. Dieser ist in unsagbare Tiefen abgestürzt und der tiefe Sturz scheint kein Ende zu nehmen!

Anlegertipp: Wie geht es nun mit dem skandalträchtigen Unternehmen weiter? Kann es sich nochmal berappeln oder ist bald ganz Schluss? Wir haben uns genauer mit dem Wertpapier beschäftigt, unsere Analyse sehen Sie hier.

Auch heute überschlagen sich förmlich wieder die Ereignisse. Durch die Insolvenz und die Prüfung des Unternehmens Wirecard werden öffentlich auch die Wirtschaftsprüfer angeprangert und eine gewisse Mitschuld unterstellt. Auf der anderen Seite stehen auch bereits mehr als 100 Interessenten für Teile des Wirecard-Konzerns zur Verfügung. Wirecard ist also weiterhin begehrt.

Die Aktie aber nicht. Diese musste heute bereits 6,72 Prozent Einbußen in Kauf nehmen. Somit schrecken die Anteilsscheine um 0,212 Euro vor den aktuellen Ereignissen zurück, sodass der Wert auf mickrige 2,937 Euro schrumpft. Die Anleger dürften sich erneut die Hände vor das Gesicht schlagen, da nun sogar die 3-Euro-Marke unterboten wurde. Nun geht es wohl steil auf die 2 Euro zu.

Fazit: Wirecard taumelt weiter dem Boden entgegen, das Ende scheint nicht in Sicht. Es steht eine Menge auf dem Spiel. Ob und wie es nun weitergeht, lesen Sie hier.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen