Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Wirecard: Feuer frei für Schnäppchenjäger!

Bei Wirecard dürften sich Schnäppchenjäger heute Morgen in Stellung bringen. Nach dem Bilanzskandal und der Kurshalbierung von gestern, geht die Aktie heute weitere 50 Prozent in die Knie. Mittlerweile ist der Überflieger wieder für rund 20 Euro zu haben. Das dürfte sicher viele Anleger reizen, hier einzusteigen oder die bestehende Position zu verbilligen.

Anleger-Tipp: Wenn Sie dabei sind, bei Wirecard ein Schnäppchen zu machen, sollten Sie unbedingt unsere Wirecard-Analyse lesen. Einfach hier klicken.

Wirecard hatte sich in den vergangenen zehn Jahren verfünfundzwanzigfacht! Eine solche Performance ist für eine deutsche Aktie absolut außergewöhnlich. Winkt hier jetzt die nächste Chance auf eine Vervielfachung? Immerhin ist die Aktie derzeit so günstig, wie seit über sieben Jahren nicht mehr.

Sollte der Wirecard-Vorstand um Markus Braun die Missverständnisse im Rahmen der 2019er-Bilanz ausräumen können, dürfte der Aktienkurs genauso schnell wieder steigen, wie er in der vergangenen 24 Stunden gefallen ist. Denn falls sich die Vorwürfe als haltlos erweisen, sollte die Reputation wieder hergestellt werden.

Fazit: Bei Wirecard sieht es derzeit so aus, als würden die Chancen die Risiken überwiegen. Ob sich schon jetzt ein Einstieg lohnt, oder ob Sie vielleicht das Wochenende noch abwarten sollten, lesen Sie in unserer großen Sonderanalyse. Hier lesen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen