Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Wirecard: Die Spur führt nach Asien!

Wieder einmal macht Südost-Asien seinem Ruf als Finanzplatz mit zweifelhaftem Leumund alle Ehre. Insgesamt 1,9 Milliarden Euro hat Wirecard über Treuhänder bei Banken in Südostasien angelegt. Vornehmlich auf den Philippinen. Doch sowohl die BDO Unibank als auch die Bank of the Philippine Islands (BPI) dementierten, Kundenbeziehungen zu Wirecard zu unterhalten. Heute hat auch die philippinische Zentralbank bestätigt, dass „kein Geld auf die Philippinen gelangt ist“.

Unser Geschenk für Wirecard-Aktionäre: Wir haben die Situation bei Wirecard genau analysiert und in einem Sonderreport zusammengefasst. Angesichts der dramatischen Kursverluste bei Privatanlegern, haben wir uns entschlossen, diesen Report an diesem Wochenende ausnahmsweise kostenfrei zum Download anzubieten. Einfach hier klicken.

Eine der dringendsten Aufgaben in den kommenden Tagen wird also sein, zu untersuchen, ob es diese ominösen 1,9 Milliarden Euro tatsächlich nie gegeben hat, oder ob Wirecard – wie das Unternehmen immer wieder beteuert – Opfer eines gigantischen Betrugs geworden ist. Um bei der Aufklärung zu helfen, hat Wirecard bereits ein Team auf die Philippinen entsandt.

Sollte sich herausstellen, dass Wirecard das Opfer in diesem gigantischen Spiel um Macht und vor allem um unfassbar viel Geld ist, sind vor allem die Aktionäre die großen Verlierer. Denn unzählige deutsche Privatanleger hatten oder haben Wirecard-Aktien im Depot und mussten am Donnerstag und Freitag massive Verluste hinnehmen.

Fazit: Nehmen die Aufräumarbeiten bei Wirecard tatsächlich ein gutes Ende? Alle Informationen über Wirecard lesen Sie in unserem großen Sonderreport, den Sie an diesem Wochenende ausnahmsweise kostenlos herunterladen können. Hier geht’s zum Download.  

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen