Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Wirecard: Braun weg – Jetzt ist der Weg frei für einen Neuanfang!

Inmitten des größten Bilanz-Skandals der vergangenen Jahre gibt es jetzt wieder Grund zur Hoffnung. So tritt Vorstandschef Markus Braun mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück und macht damit den Weg frei für eine gründliche Aufarbeitung der Vorgänge der vergangenen Wochen und Monate. Das dürfte Wirecard-Anleger aufatmen lassen.

Geschenk für Wirecard-Aktionäre: Angesichts der dramatischen Entwicklung bei Wirecard haben wir die Aktie genau unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist ein Sonderreport, den wir Wirecard-Aktionäre kostenlos zur Verfügung stellen. Hier klicken.

Gestern bezweifelte die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young, dass Wirecard tatsächlich über ein Kapital von 1,9 Mrd. Euro bei asiatischen Banken verfügt. Nach dieser Meldung stürzte der Kurs 70 Prozent ab. Heute geht die Talfahrt weiter, nachdem zumindest eine der zwei besagten Banken gegenüber Bloomberg bestätigt, dass sie zu Wirecard keinerlei Geschäftsbeziehungen unterhält.

Diese neue Nachricht brachte das Fass bei Markus Braun wohl zum Überlaufen. „Mister Wirecard“ trat heute Mittag von allen Ämtern zurück. Da sich die Aktie heute abermals halbiert hat, könnte das nun das entscheidende Signal zum Wiedereinstieg gewesen sein.

Fazit: Ist der Rücktritt von Markus Braun jetzt das Ende Talfahrt? Für alle Wirecard-Aktionäre stellen wir angesichts der dramatischen Situation eine brandaktuellen Sonderreport kostenlos zur Verfügung. Hier lesen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen