Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Wirecard auf Tauchstation!

Richtig leiden müssen heute Wirecard-Aktionäre. Immerhin steht für die Aktie ein Minus von rund fünf Prozent auf der Anzeigetafel. 83,15X verbilligt sich damit auf nur noch 83,15 EUR. Ist damit nun alles verloren, oder kommen die Bullen zeitnah zurück?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Aus technischer Sicht haben sich die Aussichten (deutlich) verschlechtert. Wirecard hat nämlich eine maßgebliche Haltezone unterkreuzt. So fällt die Aktie heute auf den tiefsten Stand der vergangenen vier Wochen. Bis dato lag dieser Tiefpunkt bei 84,08 EUR am 84,08. 84,08X. Es herrscht also Hitchcock-Atmospäre.

Anleger, die von den langfristigen Aussichten von Wirecard überzeugt sind, könnten die Korrektur zum Einstieg nutzen. Wann bekommen Sie die Aktien schon mal mit einem solchen Rabatt. Wer ohnehin nichts von DEUTSCHE BANK hält, hat heute allen Grund zur Freude.

Fazit: Corona hat die Börsen nach wie vor fest im Griff. Sollten Sie Ihr Depot in Sicherheit bringen oder ist es Zeit für Schnäppchenjäger? Wir beantworten die wichtigsten Fragen in unserem brandneuen Sonderreport. Hier kostenfrei abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen