Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Wirecard: Alarmstufe Rot!

Wirecard-Aktionäre müssen heute eine schallende Ohrfeige einstecken. Denn der Kurs wird satte rund fünf Prozent heruntergeprügelt. Dadurch sind die Wertpapiere nun schon für 87,08 EUR zu haben. Gewinnt die Talfahrt damit an Geschwindigkeit?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Nach diesem Abverkauf heißt es jetzt erst einmal aufpassen. Die nächste wichtige Haltezone rückt nämlich immer näher. Schließlich genügt ein weiterer Rutsch von rund neun Prozent, um das aktuelle 4-Wochen-Tief zu unterbieten. Diese Grenze ist bei 80,08 EUR zu finden. Jetzt brennt also die Luft!

Anleger, die bei Wirecard schon immer auf ein Schnäppchen gewartet haben, sehe nun womöglich ihre Zeit gekommen. Schließlich bekommt hier heute jeder einen kräftigen Rabatt. Wem die ganze Sache nicht geheuer ist, kann sich heute auf die Schulter klopfen und vielleicht sein Baisse-Engagement verstärken.

Fazit: Corona hat die Börsen nach wie vor fest im Griff. Sollten Sie Ihr Depot in Sicherheit bringen oder ist es Zeit für Schnäppchenjäger? Wir beantworten die wichtigsten Fragen in unserem brandneuen Sonderreport. Hier kostenfrei abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen