Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

WEITERHIN TRISTESSE IN TOKIO

Der Kursverfall der japanischen Börse geht bislang ungebremst weiter. Nachdem die Börse Tokio am Donnerstag wegen eines Feiertages geschlossen hatte, gab der Nikkei 225 heute erneut fast fünf Prozent ab. Noch etwa drei Prozent fehlen, dann wäre der gesamte Anstieg seit Oktober 2014 eliminiert. Doch Vorsicht, in Tokio sind heftige Kurssprünge nicht selten. Wer hier Short ist, sollte nicht allzu enge Stoppkurse platzieren und darüber hinaus Short-Positionen nur bei Gegenbewegungen nach oben, in dann günstigere Kurse hinein, ausbauen.

Auch in Hongkong ging es zum Wochenschluss abwärts. Dort schlossen der Hang Seng ebenso wie der Hang Seng China Enterprises Index (HSCEI) auf neuen Tiefs im Abwärtstrend. Noch hätte man hier also keine Basis, um bestehende Short-Positionen zu reduzieren oder gar die Fronten zu wechseln.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen