Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Was wird die OPEC beschließen?

Für Rohstoff-Trader dürfte diese Woche besonders ein Termin im Blickpunkt stehen: Am 25. Mai steht das nächste reguläre OPEC-Treffen auf der Agenda, Ort der Versammlung soll Wien sein. In erster Linie dürfte es darum gehen, ob die im November 2016 beschlossene Kürzung der Fördermenge um 1,8 Mio. Barrel/Tag beibehalten wird.

Recht volle Erdöl-Lager in den OPEC-Staaten

Diese Kürzung der Fördermenge hatte den Ölpreis zwar nicht in einen neuen Aufwärtstrend geschickt, aber diesen immerhin die meiste Zeit seitdem über 50 Dollar/Barrel (im Chart der Ölpreis Sorte Brent) gehalten. Dazu trug auch die Tatsache bei, dass sich das Nicht-OPEC-Land Russland bei dieser Kürzung der Fördermenge beteiligt hatte.

Wird die OPEC eine Verlängerung der Fördermenge beschließen? Falls nicht, wäre das tendenziell bearish für den Ölpreis. Es spricht einiges dafür, dass diese Verlängerung in Wien beschlossen werden wird. Denn neusten Zahlen zufolge sollen die Erdöl-Lagerbestände der OPEC-Länder auf beachtliche rund 3 Mrd. Barrel gestiegen sein. Wenn die Förderung wieder erhöht wird, könnten die Lagerbestände noch stärker steigen – was preisdrückend sein könnte.

Kennen Sie schon unseren brandneuen Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen.

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!