Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Was passiert mit Nel ASA? 

Das fragen sich seit geraumer Zeit die Aktionäre des norwegischen Wasserstoffherstellers. Die Tendenz zeigte die letzten 2 Wochen nach unten, obwohl es keine nennenswerten wirtschaftlichen Nachrichten zu vermelden gab. Liegt dies etwa an der geringen Nachfrage für Wasserstoff-Produkte? 

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können. 

Am Freitag verzeichnete die Aktie einen Wert von 1,037 Euro. Der Kurs sank also erneut und lag 1,05 Prozent unter dem Wert des Vortages. Es wird sich zeigen, ob das Unternehmen sich über der 1-Euro-Marke halten kann, denn viel fehlt da nicht mehr!  

Gute Nachrichten die eventuell für einen leichten Aufschwung sorgen können, ist die Nachricht, dass die Bundesregierung die Wende im Verkehrsbereich vorantreiben will. Es könnte als sein, dass in Zukunft die Wasserstoff-Lösungen wieder mehr benötigt werden. Und wer weiß, vielleicht schafft das norwegische Unternehmen das Allzeithoch von 1,44 Euro in naher Zukunft zu überbieten. 

Fazit: In unserem brandaktuellen Sonderreport lesen Sie alles über die Corona-Krise und die Börsen. Hier kostenfrei lesen. 

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen