Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Was ist bloß bei Sartorius los?

Sartorius-Aktionäre haben heute Morgen keinen Grund zu feiern. Denn der Kurs notiert rund zehn Prozent in der Verlustzone. Der Preis für ein Papier liegt damit jetzt nur noch bei 300,80 EUR. Geht es in den kommenden Tagen noch weiter runter?

Ihr Geschenk: Ist die Zeit für Schnäppchenjäger schon gekommen? Lesen Sie unseren großen Sonderreport zu Corona-Krise heute ausnahmsweise kostenlos. Hier abrufen.

Gleichwohl die Anleger heute richtig bluten müssen, stimmt das charttechnische Bild optimistisch. Denn wichtige Tops sind unverändert in unmittelbarer Reichweite. So fehlen bis zum 4-Wochen-Hoch aktuell nur rund rund dreizehn Prozent. Diese finale Hürde liegt bei 338,40 EUR. Es herrscht also Thriller-Atmosphäre.

Der 200er-Durchschnitt verläuft momentan bei 218,94 EUR. Für Sartorius gelten demnach langfristige Aufwärtstrends. Da die Aktie über ihrer 50-Tage-Linie liegt, sind die Trends im kürzeren Zeitfenster positiv.

Fazit: Corona hat die Börsen nach wie vor fest im Griff. Sollten Sie Ihr Depot in Sicherheit bringen oder ist es Zeit für Schnäppchenjäger? Wir beantworten die wichtigsten Fragen in unserem brandneuen Sonderreport. Hier kostenfrei abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen