Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Was ist bloß bei Nio los?

Wieder einmal leiden müssen heute Nio-Aktionäre. Die Aktie weist nämlich ein Minus auf von rund drei Prozent. Damit rangiert der Titel am Ende aller Werte. Werden Anleger damit zum Bärenfutter?

Geschenk für chancenorientierte Anleger: Der Krieg in der Ukraine lässt die Energiepreise in die Höhe schießen. Das ist DIE große Chance für Anbieter alternativer Energiequellen. Das Potenzial ist gigantisch. Die aussichtsreichsten Kandidaten finden Sie hier.

Kursverlauf von Nio der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Nio-Analyse einfach hier klicken.

Gleichwohl die Anleger heute richtig bluten müssen, stimmt das charttechnische Bild optimistisch. Für Nio ist nämlich der nächste Widerstand unverändert greifbar. Schließlich fehlen bis zum Monatshoch nur rund neunzehn Prozent. Dieses Hoch liegt bei 12,38 USD. Wir warten also gespannt auf die richtungsweise Entscheidung.

Wichtig ist aktuell auch der 200-Tage-Durchschnittskurs von 18,27 USD. Es gelten für Nio demnach langfristige Abwärtstrends. Da die Aktie unter ihrer 50-Tage-Linie liegt, sind die Trends im kürzeren Zeitfenster negativ.

Fazit: Diese Nio-Analyse ist lediglich ein Auszug aus unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier kostenfrei abrufen können.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X