Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Warum die Monte dei Paschi wichtig ist

Wieso wird eigentlich derzeit mit der „Monte dei Paschi“ derzeit so oft eine italienische Bank in den Medien genannt, von der man zuvor kaum etwas gehört hatte? An einer Stelle las ich gar, dass Europa vor diesem Bankhaus „zittere“. Was ist da los? Die Banke Monte die Paschi (vollständiger Name: „Banca Monte dei Paschi di Siena“) gilt als das älteste noch bestehende Bankhaus der Welt, bereits 1472 gegründet.

Bekommt die Monte dei Paschi die benötigten mindestens 5 Mrd. Euro?

Weltkriege und Inflationen wurden von diesem Bankhaus überstanden – aber die Finanzkrise 2008 brachte die Monte dei Paschi fast zu Fall. Ein staatliches „Rettungsdarlehen“ verhinderte das damals. Doch inzwischen sieht es wieder kritisch aus. Italienische Banken sollen laut Handelsblatt faule Kredite im Volumen von rund 47 Mrd. Euro im Bestand haben. Wenn die abgeschrieben werden, könnte das einige Banken in der Existenz gefährden.

Dazu gehört eben besagte Monte die Paschi. Diese Bank an sich wäre für Europa insgesamt wohl kaum ein Problem – doch wie so oft ist unklar, was für weitere Kreise eine Pleite der Monte dei Paschi ziehen würde. Die Zeit soll knapp geworden sein, ein Rettungsplan ist noch nicht da. Es gibt diverse Möglichkeiten, auch einen debt-to-equity-swap (dabei wandeln Gläubiger ihre Forderungen in Aktien der Bank um). Eins ist klar: Die Einigung auf einen Rettungsplan für die Monte dei Paschi dürfte den italienischen Aktienmarkt und tendenziell die Börsen der Euro-Zone generell beflügeln.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen