Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Warten auf die Wahl – Charttechnik verschlechtert sich

Sah es in den vergangenen Wochen noch nach einem relativ deutlichen Sieg von Hilary Clinton aus, konnte Donald Trump zuletzt spürbar aufholen. Damit liefern sich beide Präsidentschaftskandidaten nun wieder das – von Börsianern – gefürchtete Kopf-an-Kopf-Rennen. Das bedeutet:

Sie wissen, dass die Börsen nichts mehr hassen als Unsicherheit und überraschende Ereignisse. Daher ist die jüngste Entwicklung kaum verwunderlich. Zwar sah es insbesondere in Deutschland kurzzeitig so aus, als ob sich die hiesigen Indizes von der Wall Street lösen können, doch mit den jüngsten Unsicherheiten aus den USA werden die Karten nun wieder neu gemischt. Das Positive daran:

Dieses Herumgezerre und -geschiebe dürfte in einer Woche der Vergangenheit angehören. Dann liegen in den USA die Karten auf dem Tisch und die Börsen dürften endlich wieder neue Trends etablieren. Dabei hat sich mit der jüngsten Schwächephase die Charttechnik etwas eingetrübt, doch die Chancen für eine Jahresendrallye stehen nach wie vor gut. Daher gehe ich davon aus, dass wir uns bereits in der kommenden Woche in unserem Depot neu aufstellen werden.

Jetzt für das Projekt Börsenmillion anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen