Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Volkswagen: Zehn Prozent Korrekturpotenzial, falls die Bullen versagen

Derzeit ist es der Gesamtmarkt, der wackelt. Die Volkswagen-Aktie (ISIN:DE0007664039) steht also nicht im Licht eigener, negativer Nachrichten, nur könnte das wenig helfen, falls der DAX aus seiner Handelsspanne Richtung 200-Tage-Linie nach unten ausbrechen sollte. Denn VW gehört zu den Schrittmachern der letzten Wochen, hier sind viele charttechnisch orientierte Trader unterwegs. Und eben dieser Chart ist jetzt interessant, denn da stehen jetzt zwei kurzfristig entscheidende Unterstützungen im Fokus, die tunlichst halten sollten, will man vermeiden, dass die Aktie einen Rücksetzer hinlegt, der schnell die Größenordnung von zehn Prozent bekommen könnte. Sehen wir uns den Chart an:

Die Anfang September losgetretene Rallye hatte ein neues Jahreshoch nach dem anderen hervorgebracht, nach dem es gelungen war, die markante Widerstandszone bei 147 Euro zu bezwingen. Allerdings lagen die neuen Hochs zuletzt näher beieinander. Derzeit wird das bislang geltende Jahreshoch von 179,30 Euro korrigiert, das Ende November markiert wurde. So weit unproblematisch. Und sollten die heute Früh getestete 20-Tage-Linie bei 165,88 Euro und das in diesem Bereich liegende Zwischenhoch von Anfang November bei 165,45 Euro halten, bliebe es auch so. Ideal wären ein erfolgreicher Test dieser Zone als Basis für einen neuen Aufwärtsschub, der das bisherige Jahreshoch dann sogar überwinden könnte. Aber:

Das darf nicht schiefgehen. Sollte dieser Unterstützungsbereich auf Schlusskursbasis fallen, wäre zwar noch bei 153 Euro eine Unterstützung in Form des September-Aufwärtstrends zu finden. Aber da die immense Aufwärtsbewegung der Aktie vor allem auf durch steigende Kurse entscheidend geschürte Zuversicht mit Blick auf die kommenden Jahre fußt, kann die ebenso schnell wieder in Zweifel umschlagen, wenn die Triebfeder eines intakten Aufwärtstrends bricht – Optimismus und harte Fakten sind eben zweierlei. Ein Rücksetzer in den Bereich 147 Euro wäre daher keineswegs überraschend, sollte das bullishe Lager die jetzt laufende Bewährungsprobe nicht bestehen: aufpassen!

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zur laufenden DAX-Hausse? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!