Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Volkswagen: Warum die EZB über die Zukunft der Aktie mit entscheidet

Was in aller Welt soll es die Tendenz der VW-Aktie kümmern, was die EZB nachher in ihrer Pressekonferenz um 14:30 Uhr von sich gibt? Der Konzern ist keine Bank (naja, ein wenig) und keine Anleihe. Aber trotzdem kann es das Orakel der EZB sein, das darüber entscheidet, ob diese Aktie (ISIN DE0007664039) die zu Monatsbeginn losgetretene Rallye fortsetzt oder wieder in die gerade nach oben verlassene, charttechnische Dreiecksformation zurückfällt – über den Umweg des Euro.

Der ist für exportorientierte Unternehmen immens wichtig. Je tiefer, desto besser. Aber der Euro stieg zuletzt, nicht nur zum US-Dollar, deutlich. Grund: Die Anleger preisten eine Zinswende ein, von der sie glauben, dass die EZB sie heute verkünden oder zumindest in Aussicht stellen wird. Und sollte diese Vermutung falsch sein, die EZB stur ihren bisherigen Kurs beibehalten, dürfte der Euro wieder deutlich zurückfallen – was VW markant stützen würde, denn das würde die Exportperspektiven erheblich aufhellen bzw. zumindest im Rahmen der bisherigen Planungen aufrechterhalten. Gut, man könnte einwenden, dass …

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

… der größte Markt für VW die Eurozone ist und da ein Euro immer ein Euro bleibt. Stimmt zwar. Aber in Europa wächst der Markt nicht, die Wachstumsmärkte liegen vor allem in Asien. Da liegen die entscheidenden Gewinnperspektiven, daher ist ein schwacher Euro sehr wichtig. Sollte die EZB die Märkte beruhigen und der Euro fallen, wäre somit der Ausbruch über die Zwischenhochs vom Frühjahr in der Region 146,00/146,70 Euro, der im ersten Anlauf abgewehrt wurde, schnell möglich. Aber:

Wenn es wirklich zu den befürchteten Aussagen der EZB käme, der Euro daraufhin weiter zulegen würde, wäre das eine Basis dafür, dass die Aktie zügig in die nächstliegende Auffangzone 138,50/139,70 zurückfiele – und möglicherweise sogar an die aktuell bei 132,50 Euro verlaufende mittelfristige Aufwärtstrendlinie durchgereicht wird. Sekt oder Selters – das gilt ab heute Nachmittag auch für die VW-Aktie.

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!