Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Volkswagen: Jetzt wird’s dünn!

Für Anteilseigner von Volkswagen kommt es heute knüppeldick. Die Aktie büßt nämlich 4% ein. Die Anteilsscheine wechseln damit nun schon für 110 Euro den Besitzer. Ist das nun das Signal zum Einstieg oder sollten Anleger noch Vorsicht walten lassen?

Sie haben im Corona-Crash Geld verloren? Hier lesen Sie, wie Sie Ihr Depot sicher durch die Krise bringen.

Durch diesen Abverkauf ist die Lage nun durchaus kritischer geworden. Volkswagen kann nun nämlich aus dem Stand eine Verkaufssignale generieren. Schließlich genügt ein weiterer Rutsch von 27%, um das aktuelle 4-Wochen-Tief zu unterbieten. Diese Grenze ist bei 88,70 Euro zu finden. Wir stehen hier also vor entscheidenden Stunden.

Anleger, die immer auf eine günstige Einstiegsgelegenheit gewartet haben, sehen nun ihre Zeit gekommen. Schließlich gibt es heute einen ordentlichen Discount. Volkswagen-Bären dagegen sehen sich in ihrer Einschätzung dagegen bekräftigt.

Anleger-Tipp: Angesichts des Corona-Crashs haben wir einen exklusiven Sonderreport erstellt, wie Sie Ihr Depot sicher durch diese Krise bringen. Hier kostenlos herunterladen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen