Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Volkswagen – das schmerzt!

Die Aktie des Automobilkonzerns VW hatte sich eigentlich gerade wieder beruhigt und in entspannteren Fahrwassern befunden. Doch nun schlägt die Coronakrise wieder mit voller Kraft zu und in dieser Branche bekommt man das auch so richtig zu spüren. Die Automobilbranche scheint kein wirkliches Gegenmittel gegen die coronabedingten Wirtschaftseinbrüche zu haben!

Anlegertipp: Jetzt trotzdem einsteigen? Oder doch lieber alles Volkswagen-Aktien verkaufen? Unsere große Prognose finden Sie in dem brandaktuellen Sonderreport, den Sie hier kostenfrei lesen können.

Volkswagen hat an der aktuellen Lage auf jeden Fall eine Menge zu knabbern, denn die Branche ist alles andere als krisenfest. Hier sollte man sich als Anleger unbedingt festhalten, aber noch lange nicht aufgeben. Volkswagen ist ein großes Unternehmen, das nach einer Talfahrt auch genauso schnell wieder aufstehen wird. Auf jeden Fall muss man sich keine allzu großen Sorgen machen!

Denn Volkswagen hatte schon zu Jahresbeginn gezeigt, als die erste Krise den Konzern erschüttert hat, wie schnell es wieder nach oben gehen kann. Auch der Dieselskandal hat das Unternehmen nicht völlig in die Knie gezwungen. Also sollte man sich bei den aktuellen 2,16 Prozent Verlust auch keine allzu großen Sorgen machen, auch wenn man Einbuße in Höhe von 3,10 Euro in Kauf nehmen muss und der Kurs auf 140,20 Euro sinkt!

Fazit: Sind das bei Volkswagen jetzt Kaufkurse oder geht es weiter runter? Lesen Sie unbedingt unsere umfassende Analyse. Einfach hier kostenlos anfordern.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen