Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

US-Geldpolitik: Wie geht es weiter?

Ich habe gestern beschrieben – es sprach die Fed-Vorsitzende Janet Yellen vor dem US-Kongress bzw. einigen Ausschüssen desselben. Das kann wertvolle Hinweise im Hinblick auf den weiteren Zinskurs der US-Notenbank geben. Doch es gibt auch andere Hinweise, die durchaus aufschlussreich sind (auch wichtig für den Dow Jones, siehe Chart). Konkret:

Bilanz-Verkürzung der Fed steht zur Debatte

Interessant waren zuletzt die sogenannten „Fed Minutes“ – das sind die Protokolle vergangener Sitzungen der Fed bzw. des „open market committees“. Die Entscheidungen, die da getroffen wurden, sind dann zwar schon längst bekannt. Doch in diesen „Fed Minutes“ stehen Hintergründe – und hier lässt sich manchmal durchaus einiges herauslesen.

So war zum Beispiel interessant, dass Uneinigkeit unter den Notenbankern herrschte. Das ist bereits eine Information an sich. Und dann ging es um den Abbau der Bilanz der Fed. Dabei geht es konkret darum, dass auslaufende Anleihen im Besitz der Fed nicht durch den Kauf neuer Papiere ersetzt werden. Konkret geht es da um US-Staatsanleihen – und eine solche Bilanzverkürzung der Fed könnte dem Markt Liquidität entziehen. Sollte im Blick behalten werden!

Welche Aktien jetzt nach DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte die größten Gewinnchancen eröffnen, lesen Sie in unserem neuen Exklusiv-Report. Völlig kostenlos. Hier geht’s zum Download.

Unsere gratis Aktien-Tipps 2017

  • Diese Top-Aktien sind JETZT günstig


  • Gewinnchancen bis zu 239%!


  • JETZT auf die Überflieger von morgen setzen!