Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

US-Automarkt schwächelt

Das hatte sich bereits bei den Verkaufszahlen deutscher Autokonzerne in den USA gezeigt: Der dortige Automobilmarkt schwächelt. Die jüngsten Daten zum US-Automobilmarkt bestätigten das eindrucksvoll. So brach der Absatz von PKWs in den USA im September im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,1% auf gut 1,4 Mio. Fahrzeuge ein.

Auto-Aktien nicht besonders interessant

Allerdings stieg die Zahl der Verkäufe von „Light Truck“ im selben Zeitraum um 4,5%. Und Light Trucks, damit sind zum Beispiel die berühmt-berüchtigten SUVs gemeint. Mit anderen Worten: Deutlich sinkende Absatzzahlen bei PKWs und bei Fahrzeugen insgesamt auch ein Minus. Doch starkes Wachstum in der Nische der Spritschlucker SUV.

Im Hinblick auf den Benzinverbrauch der USA könnte dies in etwa neutral sein. Denn weniger Neuzulassungen – aber dafür ein höherer Anteil der Fahrzeuge mit hohem Verbrauch. Und für Auto-Aktien gilt: Der US-Markt hemmt diese insgesamt. Das gilt sowohl für US-Autohersteller wie General Motors (auf Jahressicht in etwa unverändert) – doch auch deutsche Hersteller wie BMW, Daimler und VW merken dies bei ihren Absatzzahlen negativ.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen