Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

US-Aktien profitieren von milliardenschweren Rückkäufen

Diesen Faktor sollten wir nicht unterschätzen: Zumindest bei US-Aktien wirken die in der Nähe von Rekordwerten stehenden Cash-Bestände der Unternehmen äußerst bullish! Denn in Zeiten, in denen dieses Geld nicht mehr zinsbringend z.B. bei der Hausbank angelegt werden kann, geben diese Aktiengesellschaften einen Großteil dieser Gelder an ihre Aktionäre weiter. Und zwar kann dies auf diese zwei Möglichkeiten geschehen:

Höhere Dividenden und/oder Aktienrückkäufe

Die erste Möglichkeit für Aktiengesellschaften mit hohen Cash-Beständen ist es, einen Teil davon via Dividendenzahlung an die Aktionäre auszuschütten. Und das geschieht in den USA auch massenhaft. Vor diesem Hintergrund ist es kein Wunder, dass es Dutzende Unternehmen gibt, die die Quartalsdividenden seit einiger Zeit Vierteljahr für Vierteljahr erhöht haben. Das lässt sich beziffern: Alleine im Jahr 2015 wurden satte 382 Mrd. Dollar von Unternehmen des S&P 500 ausgeschüttet!

Zweite Möglichkeit: Aktienrückkäufe. Dabei wird ein Teil der Cash-Bestände dafür verwendet, eigene Aktien am freien Markt zurückzukaufen. Diese Aktien werden dann entweder vernichtet, oder als Tausch beim Kauf anderer Unternehmen eingesetzt. Sofern die Aktienzahl verringert wird, hat dies für Alt-Aktionäre den Vorteil, dass sich die Kennzahlen „pro Aktie“ (wie Gewinn, Buchwert, Umsatz) verbessern. Beide genannten Faktoren wirken tendenziell bullish und sollten im Hinblick auf die zweite Jahreshälfte 2016 nicht unterschätzt werden!

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen