Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

TURNAROUND AN DER WALL STREET, ABER …

Der gestrige Handelstag hatte es in sich: Jubel und Ernüchterung für beide Seiten und am Ende … eine Entscheidung? Es wirkte zwar so, aber heute Vormittag erscheint plötzlich wieder alles offen. Gemeint ist der Turnaround an der Wall Street. Dort sackten Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 anfänglich kräftig durch. Es schien, als würde das Doppeltief des Dow Jones nun definitiv zur Bullenfalle. Doch nach schwachem Start drehten die Indizes plötzlich, holten die Verluste schnell auf und schlossen – im Plus! Bahn frei für die Bullen?

NIE EINFACH SCHWARZ ODER WEISS

Gefühlt waren sie gestern die Sieger. Und immer dann, wenn aus Ernüchterung in kürzester Zeit große Erleichterung wird, neigt man dazu, sich sicher zu fühlen und zu vergessen: Was in eine Richtung möglich ist, ist auch in die andere möglich. Markante, schnelle Richtungswechsel sind in einem schwankungsfreudigen Umfeld wie diesem keine Seltenheit. Und da man den Schwenk ins Plus an einem plötzlich nach oben drehenden Ölpreis festgemacht hat – nun, der fällt heute Vormittag wieder.

Nein, die Börse kennt kein simples „schwarz“ oder „weiß“ wie bei einer Lampe, die nur entweder an oder aus sein kann. Die meiste Zeit über ringen Bullen und Bären miteinander. Und daher sollte man erst einmal abwarten, ob diese so stark wirkende Vorlage aus den USA gestern Abend wirklich Früchte trägt. Immerhin … im Marktüberblick sehen Sie, dass man diese Steilvorlage in Asien nicht umsetze. Gold legt einfach weiter zu, Rohöl rutscht heute Früh wieder ab.

WIE EIN ROTIERENDER WEGWEISER

Man ist skeptisch angesichts dieses plötzlichen Richtungswechsels. Die Bullen müssen also noch ein wenig Überzeugungsarbeit leisten, was hieße: Die US-Aktienindizes müssten heute Nachmittag weiter steigen, zeigen, dass die bearishe Seite dort nicht nur angesichts der plötzlichen Wende gestern überrumpelt wurde, sondern effektiv geschlagen wurde. Dann könnte man unterstellen, dass da mehr ablief als eine dieser typischen Bewegungen, in denen kurzfristige Trader und computergesteuerte Handelsprogramme auf eine eigentlich nur kleine Bewegung aufsprangen und aus ihr eine große gemacht haben. Denn eine Trading-Rallye ist, so markant sie auch wirkt, kein Fundament für eine nachhaltige Bewegung.

Und nun? Für den Moment raten wir dazu, zumindest vorsichtig und mit gezielt kleinem Kapitaleinsatz zu arbeiten. Die Wall Street wirkt potenziell bullish, Japan läuft seitwärts, Europa bleibt wackelig, in China geht es bergab. Das hat den Charme eines rotierenden Wegweisers und macht klar: Gerade wird die Richtung der kommenden Tage und Wochen ausgeboxt. Warten Sie ab, welche Seite sich durchsetzt, bevor Sie wieder mit größeren Positionen aktiv werden!

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen