Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Totalabsturz bei Adobe!

Bei Adobe-Anteilseignern geht heute das Schreckgespenst um. Der Computer gibt nämlich für Aktie ein Minus von rund drei Prozent an. Nach diesem Abschlag kostet das Papier jetzt nur noch 322,07 USD. Gewinnen die Bären jetzt dauerhaft die Oberhand?

Geschenk für chancenorientierte Anleger: Der Krieg in der Ukraine lässt die Energiepreise in die Höhe schießen. Das ist DIE große Chance für Anbieter alternativer Energiequellen. Das Potenzial ist gigantisch. Die aussichtsreichsten Kandidaten finden Sie hier.

Kursverlauf von Adobe der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Adobe-Analyse einfach hier klicken.

Der heutige Verlust tut weh, aber die Technik sieht noch ganz gut aus. Denn es fehlen nur geringfügige Gewinne für neue Kaufsignale. Schließlich fehlen bis zum Monatshoch nur rund neun Prozent. Diese nächste Hürde liegt bei 350,97 USD. Der Krimi dürfte also in den kommenden Tagen weiter gehen.

Zu beachten ist in jedem Fall der 200er-GD, der aktuell bei 390,41 USD verläuft. Damit befindet sich Adobe in langfristigen Abwärtstrends. Weil die Aktie derzeit über ihrer 50-Tage-Linie notiert, gelten im mittelfristigen Zeitfenster Aufwärtstrends.

Fazit: Sind das bei Adobe jetzt Kaufkurse oder geht es weiter runter? Lesen Sie unbedingt unsere umfassende Analyse. Einfach hier kostenlos anfordern.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X