Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Termine im Blick: Banken-Stresstest

Heute gegen Abend (laut Plan gegen 22:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit) sollen die Ergebnisse des „erweiterten Stresstests“ für europäische Banken mitgeteilt werden. Dieser Stresstest wird von europäischen Behörden (CEBS = Committee of European Banking Supervisors) durchgeführt und soll Auskunft über die Lage des europäischen Bankensektors geben.

Werden alle Banken bestehen?

Das Ziel des erweiterten Stresstests ist es offiziell, die „Gesamtwiderstandsfähigkeit“ des Bankensektors in der Europäischen Union zu prüfen. Es geht da insbesondere um mögliche „Schocks“, die durch Ereignisse wie den Zahlungsausfall eines großen Schuldners o.ä. ausgelöst werden können. Durchaus sinnvoll – allerdings mit Einschränkungen. Denn:

Was bringt ein Stresstest auf Basis der Daten der letzten Turbulenzen? Denn wer sagt denn, dass die nächste Krise wie die letzte ablaufen wird? Dennoch, der Test könnte wichtige Anhaltspunkte liefern. Denn wenn eine Bank schon bei diesem Test „durchfällt“, dürfte die Wahrscheinlichkeit hoch sein, dass sie bei größeren Turbulenzen noch eher zahlungsunfähig wird!

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen