Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Telekom: T-Mobile US zieht – jetzt kaufen? Vorsicht!

Wenn man bedenkt, wie unglücklich die Telekom jahrelang mit ihrer US-Tochter war, kann man sich in letzter Zeit nur verwundert die Augen reiben: Während man hier um jeden einzelnen Kunden kämpfen muss, rennen neue Kunden der Tochter seit drei Jahren die Türen ein.

T-Mobile US läuft hervorragend

Gestern Abend meldete T-Mobile US für das dritte Quartal Umsatz und Gewinn über den Prognosen und weit über dem Vorjahresquartal, zugleich wurde die Prognose für das gesamte Jahr angehoben. Da läuft es also. Und den Aktionären der „Mutter“ ist es recht: Mit einem Plus von 3,5 Prozent führt die T-Aktie die Gewinnerliste des DAX am Vormittag an. Ist das der Rückenwind, den die T-Aktie braucht, um endlich mal wieder ein bisschen in Fahrt zu kommen?

Die Entwicklung von T-Mobile US ist ein wichtiges Element dafür, aber die eigene Entwicklung wiegt dennoch schwerer. Und da erwarten wir die Quartalsergebnisse erst Anfang November. Das ist also eine noch offene Frage … und nicht nur aus dieser Warte heraus erscheinen die heutigen Kursgewinne ein wenig „provisorisch“: Der Chart der Aktie mahnt dazu, vorsichtig zu bleiben:

T-Aktie noch unter wichtigen Charthürden

Zwei Hürden muss die Telekom-Aktie überwinden, damit sie erst einmal wieder ordentlich Luft hat. Sie sehen im Chart, dass sich der Kurs seit anderthalb Jahren in der relativ breiten Spanne zwischen 13,40 und 17,60 Euro bewegt. In der Mitte dieser Range wartet eine im Herbst 2015 etablierte Abwärtstrendlinie, darunter, bei 15,22 Euro, die wichtige 200-Tage-Linie. Letztere ist erreicht, aber noch nicht überboten – und erst, wenn auch diese Abwärtstrendlinie (15,60 Euro), die die Handelsspanne der Aktie in zwei Hälften teilt, auf Schlusskursbasis überboten ist, wäre der Weg nach oben erst einmal frei. Kursziele dann: 16,50 und 17,60 Euro.

Das müssen die „eigenen“ Quartalszahlen schaffen, dann würde sich das Chance/Risiko-Verhältnis deutlich verbessern: Gute Zahlen, bullisher Chart, das wäre dann tadellos. Bis dahin bliebe der Einstieg hier sehr spekulativ.

 

PS: Sie möchten gerne regelmäßig informiert sein, wo sich Chancen auftun oder Risiken lauern? Gerne – nutzen Sie doch einfach unseren kostenlosen, börsentäglichen Newsletter „Börse am Mittag“. Einfach hier anmelden:

Börse am Mittag

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen