Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Teamviewer kommt unter die Räder. DAS müssen Anleger jetzt beachten!

Teamviewer-Anleger wurden in den vergangenen Tagen den Bären zum Fraß vorgeworfen. Immerhin notieren die Kurse im Vergleich zur Vorwoche 12,71 Prozent leichter. Das Wertpapier ging an vier der fünf Sitzungen mit Abschlägen aus dem Handel. Dabei erhielt Teamviewer insbesondere am Dienstag mit einem Minus von 4,27 Prozent einen herben Dämpfer. Die Bären haben also den nächsten Zug gemacht, sind die Bullen nun schon schachmatt?

Download-Tipp für spekulative Anleger: Der Krieg in der Ukraine sorgt für explodierende Energiepreise. Wir haben für Sie genau die Aktien herausgefiltert, die davon am stärksten profitieren! Diesen exklusiven Sonderreport können Sie hier kostenlos abrufen.

Durch diesen Abverkauf ist die Lage nun durchaus kritischer geworden. Denn bis zur nächsten wichtigen Haltezone fehlt nicht mehr viel. Ein weiterer Rutsch von rund vier Prozent würde bedeuten, dass die Aktie auf den tiefsten Stand der vergangenen vier Wochen fällt. Dieser markante Punkt wurde bei 9,18 EUR ausgelotet. Daher kommt den nächsten Tagen eine hohe Bedeutung zu:

Das übergeordnete Geschehen wird derzeit von Abwärtstrends dominiert. Denn die viel beachtete 200-Tage-Linie verläuft bei 13,60 EUR. An diesem Indikator orientieren sich in der Regel zahlreiche vor allem langfristig agierende Anleger. Für die 50-Tage-Linie errechnet sich derzeit ein Wert von 11,87, womit die mittelfristigen Trends ebenfalls nach unten zeigen.

Fazit: Teamviewer kommt heute kräftig unter die Räder. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier abrufen können.

Kursverlauf von Teamviewer der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Teamviewer-Analyse einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X