Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Steinhoff: DARAUF wird es ankommen!

Regelrecht bluten mussten in den vergangenen Tagen Steinhoff-Aktionäre. So notieren die Kurse 12,60 Prozent leichter als in der Vorwoche. Das Wertpapier beendete vier der fünf Tage im roten Bereich. Dabei kassierte Steinhoff am Montag mit dem Tagesminus von 5,99 Prozent einen echten Treffer unter der Gürtellinie. Werden Anleger damit zum Bärenfutter?

Anmerkung: Angesichts dieses heftigen Einbruchs bieten wir allen Lesern eine umfassende Analyse zur Steinhoff-Aktie. Einfach hier klicken.

Dieser Dämpfer bedeutet dunkle Wolken am Chart-Himmel. Steinhoff marschiert nämlich mit großen Schritten in Richtung einer maßgeblichen Unterstützung. Schließlich genügt ein weiterer Rutsch von rund 0,9 Prozent, um das aktuelle 4-Wochen-Tief zu unterbieten. Dieses Sicherheitsnetz liegt bei 0,23 EUR. Jetzt brennt also die Luft!

Langfristige Aufwärtstrends dominieren momentan das übergeordnete Geschehen. In diesem Zusammenhang lohnt ein Blick auf den 200-Tage-Mittelwert bei 0,16 EUR. Insbesondere im übergeordneten Zeitfenster gibt dieser Indikator die Richtung vor. Da der Kurs unter seiner 50-Tage-Linie liegt, sind die Trends im kürzeren Zeitfenster dagegen negativ.

Fazit: Steinhoff kommt heute kräftig unter die Räder. Wie es mit der Aktie weitergeht, lesen Sie in unserer brandaktuellen Sonderanalyse, die Sie hier abrufen können.

Kursverlauf von Steinhoff der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Steinhoff-Analyse einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X