Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Steinhoff auf dem Weg nach unten!

Steinhoff-Aktionäre dürften heute regelrecht verzweifeln. Im freien Fall geht die Aktie rund fünf Prozent in die Knie. Damit fallen die Preise für ein Wertpapiert auf 0,05 EUR. Rette sich wer kann – oder wie lautet nun das Motto?

Anmerkung der Redaktion: Ist der Corona-Einbruch schon überstanden? Mit dieser Frage beschäftigt sich unser brandaktueller Sonderreport, den Sie hier kostenlos abrufen können.

Die Perspektive für die nächsten Wochen hat sich dadurch verschlechtert. Steinhoff kann nun nämlich aus dem Stand eine Verkaufssignale generieren. Das wichtige 4-Wochen-Tief ist nur noch rund sechs Prozent entfernt. Bei 0,05 EUR wurde dieser Wendepunkt gefunden. Die Konstellation ist also hochbrisant.

In diesem Zusammenhang lohnt ein Blick auf den 200-Tage-Mittelwert bei derzeit 0,06 EUR. Langfristige Abwärtstrends dominieren demnach das übergeordnete Geschehen. Da die Aktie unterhalb ihrer 50-Tage-Linie verläuft, steht die Börsenampel für die mittelfristige Perspektive auf rot.

Fazit: In unserem brandaktuellen Sonderreport lesen Sie alles über die Corona-Krise und die Börsen. Hier kostenfrei lesen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen