Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

So Schwach wie in der Finanzkrise – Märkte beginnen 2016 katastrophal!

Der erste Monat des Jahres war quasi „zum Vergessen“. Der DAX verzeichnete mit einem Minus von 8,8% den schlechtesten Jahresauftakt seit der Finanzkrise. Überhaupt hat der Index das Jahr bisher nur drei Mal (1987, 2008 und 2009) noch schlechter begonnen. Im Dow Jones sieht es ganz ähnlich aus. Das bedeutet:

Ausgehend vom Januar-Ergebnis lassen die Börsen ein schwaches Jahresergebnis erwarten. Denn sehr häufg gibt der erste Monat bereits die Richtung für das Gesamtjahr vor. Dementsprechend sehen wir die Gewinnchancen für die kommenden Monate eindeutig auf der Baisse-Seite, zumal die langfristigen Trends derzeit eindeutig nach unten zeigen. Sie wissen:

In Abwärtstrends eröffnen sich für uns Trader stets besonders große Möglichkeiten, da die Kurse in aller Regel deutlich schneller fallen, als sie steigen. Wie weit die Baisse reichen wird, lässt sich Stand heute natürlich nicht abschließend prognostizieren. Ein mögliches Zeitfenster für eine Aufwärtswende sehen wir im März/April. Sollte dort der Aufwärtsdreh nicht gelingen, dürfte es auch im zweiten und dritten Quartal deutlich weiter nach unten gehen. Wir werden daher die heute Morgen festeren Kurse nutzen, um weitere Puts einzukaufen

Jetzt für das Projekt Börsenmillion anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen