Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

So bewerten Sie die Halbjahreszahlen von Aktiengesellschaften

Grundlage jeder vernünftigen Bewertung von Quartals- oder Halbjahreszahlen ist zunächst der Blick auf die Umsatzentwicklung. Diese gilt es nach Möglichkeit in einen größeren Rahmen zu stellen. So ist insbesondere der Vergleich der Umsätze vom Quartal, um das es geht, mit dem Vorjahresquartal wichtig. Denn so können saisonale Effekte ausgeschlossen werden. Beim Vergleich mit dem Vorquartal hingegen können saisonale Effekte das Ergebnis verfälschen (denken Sie nur an den Einzelhandel und das Weihnachtsgeschäft)!

Dann sollten Sie bei Maschinenbauaktien wie Jungheinrich auf die Auftragseingänge schauen. Denn die Aufträge von heute sind erfahrungsgemäß die Umsätze von morgen. Ein kleiner Anstieg bei den Umsätzen, aber ein Einbruch bei den Auftragseingängen? Das ist gefährlich und spricht für einen Umsatzrückgang in der Zukunft! Umgekehrt kann ein leichtes Minus bei den Umsätzen kein Problem sein, wenn dafür die Auftragseingänge stark gestiegen sind.

Outperformer-Aktie im Depot vom „Aktien-Telegramm“

Und dann ist die Prognose wichtig: Oft legt sich das Management durchaus exakt auf ein Jahresziel fest. Daran können dann die tatsächlichen Zahlen gemessen werden. Als Beispiel nehme ich dafür nochmal Jungheinrich (siehe Chart): Dort prognostiziert das Management für das laufende Jahr 3,0 bis 3,1 Mrd. Euro Umsätze und einen Anstieg des Gewinns um 17,5%. Die Aktie weist eine sehr gute Jahresperformance von gut +36% und eine 3-Jahres-Performance von rund +120% aus. Mein geschätzter Kollege Richard Straube ist weiterhin sehr bullish gestimmt für diesen Titel (in seinem neuen Börsendienst „Aktien-Telegramm“ befindet sich diese natürlich im Musterdepot!).

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen