Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

SLM Solutions: Wohin kann der Abstieg führen?

Im November musste SLM Solutions (ISIN: DE000A111338), im TecDAX notierter Hersteller von 3D-Metalldruckern, die Umsatz- und Margenprognose nach unten korrigieren, am 1. Februar kam dann ein vorläufiges Quartalsergebnis zum 4. Quartal auf den Tisch, das diese Erwartungen noch einmal unterbot. Und die dort mitgelieferte Perspektive rechnet für 2018 mit einem Umsatzvolumen, das die Analysten ebenso wie die Anleger zuvor für 2017 erwartet hatten. Kurz: Man ist enttäuscht.

Entsprechend stur geht es mit der Aktie abwärts. Und sollte es heute Abend in etwa beim aktuellen Kursniveau bleiben, hätte SLM Solutions die langfristige, vor zwei Jahren entsprungene Aufwärtstrendlinie durchbrochen. Wohin kann es dann gehen? Sie sehen in diesem Chart auf Wochenbasis, dass sich dafür aus charttechnischer Sicht zwei markante Tiefs aus den Jahren 2016 und 2017 anbieten würden, die im Bereich 28,71/29,31 Euro eine Unterstützungszone bilden. Aber:

Dort einfach auf Verdacht zuzugreifen, falls die Aktie diese Zone erreicht, wäre riskant. Die Dynamik der Abgaben ist nicht gerade gering. Und falls das Unternehmen am 28. März, wenn die endgültigen Ergebnisse des vierten Quartals anstehen und man mit einer konkretisierten 2018er-Prognose rechnen dürfte, erneut zurückrudern müsste, würden charttechnische Auffanglinien womöglich nicht ausreichen, um den Weg nach unten zu limitieren.

 

Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!