Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Short-Trades voll aufgegangen

Bewährt hat sich ein Großteil der Setups im Short-Bereich in der Investoralert PREMIUM-Ausgabe von vergangener Woche. Sowohl bei den Basiswerten Mitek Systems, Netflix als auch BB Biotech lief es mit Breakdowns Short in die richtige Richtung. Und auch ein Short ETF auf den S&P 500 machte viel Freude, auch wenn es gestern zu einer Gegenbewegung kam. Hier zeigte sich, dass sich bei richtiger Positionierung auch auf der Short-Seite viel Geld verdienen lässt!

Generell gilt: Abtaucher wie z.B. die insgesamt rund 11% Minus beim Euro Stoxx 50 (siehe Chart) mögen mittel- bis langfristig schöne Kaufgelegenheiten sein. Doch auf kurze Sicht weiß mit Hilfe der Fundamentalanalyse niemand, ob es ein lohnender antizyklischer Einstieg oder ein „Griff ins fallende Messer“ ist. Doch was für Mittel gibt es, mit deren Hilfe die aktuelle Börsensituation passend eingeschätzt werden kann? Die Antwort kann nur lauten:

Orientieren Sie sich derzeit an der Charttechnik!

Am besten ist es im derzeit volatilen Umfeld, sich an den charttechnisch wichtigen Marken zu orientieren. So gilt zum Beispiel für den deutschen Gesamtmarkt, gemessen am DAX: Die Supports von 9.315 und 9.338 Punkten hielten bzw. wurden schnell zurückerobert. Das war tendenziell ein Zeichen für die Stärke des DAX. Andererseits wurde der Support von 9.500 Punkten unterschritten. Das war nicht gut. Das Fazit kann nur sein, diese Marken im Blick zu behalten: Fall unter 9.315 = bearish, und Anstieg über 9.500 Zähler = bullish mit entsprechenden Schlussfolgerungen.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen