Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Setup Apple: Jetzt short gehen?

Apple hatte mit seiner Bilanz zum ersten Quartal enttäuscht. Als die Zahlen Ende April veröffentlicht wurden, rissen sie eine gewaltige Lücke in den Chart. Plötzlich stand die Aktie wieder auf Höhe der im Januar/Februar markierten Jahrestiefs, unterbot sie … und hielt sie dann am Ende doch.

Allerdings wohl vor allem deswegen, weil genau im richtigen Moment gemeldet wurde, dass Investorenlegende Warren Buffett kräftig zugegriffen habe. Das führte zu einem erneuten Ausflug nach oben, der aber deutlich unterhalb der im April erreichten Zwischenhochs versickerte. Die Reaktion der US-Akteure auf das EU-Referendum in Großbritannien führte Apple jetzt schon wieder an diese bisherigen Tiefs, die nur Mitte Mai für zwei Tage unterboten waren und somit als entscheidender Support weiterhin von Belang sind.

Wenn die Aktie diesen Bereich um 92 US-Dollar, der übrigens, wie Sie im Chart sehen, auch noch das Panik-Tief vom August 2015 mit einschließt, sowie diesen kurzen Ausrutscher von Mitte Mai mit Schlusskursen unter 89,50 US-Dollar unterbieten sollte, wäre das eine interessante Basis, um sich hier den Short-Einstieg mit einem Stop Loss von zunächst 94 US-Dollar zu überlegen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen