Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

SEKT ODER SELTERS FÜR DIE CHINA-INDIZES

Wie weiter oben bereits ausführlicher angesprochen, kommt es in dieser Woche für China mal wieder zum Schwur: Bislang warteten die Investoren vergebens darauf, dass die niedrigeren Zinsen, die Stützungskäufe, die Erleichterungen im Bereich der Mindesteinlagen, die Abwertung des Yuan etc. die chinesische Wirtschaft wieder in die Nähe der früheren Wachstumsdynamik bringen würden.

Und je öfter man dahingehend enttäuscht wird, desto geringer wird die Bereitschaft der in- und ausländischen Anleger, hier zuzugreifen. Jedoch:

Sollte es nun mit den anstehenden Daten für März bzw. hinsichtlich der Daten zum Bruttoinlandsprodukt für das erste Quartal zu positiven Überraschungen kommen, kann es gut sein, dass alle auf einmal durch eine enge Tür in den Markt hineindrängen und eine Rallye losgetreten wird, die derartige Sogwirkung entwickelt, dass sie auch die Indizes in den USA und in der Eurozone mit nach oben zieht.

CHARTTECHNISCH HOCH SPANNENDE LAGE

Davor steht indes das Wort „wenn“. Und das manifestiert sich auch im Chart des Hang Seng China Enterprises Index (HSCEI), den wir Ihnen hier im Chart abgebildet haben. Das ist ein Index, der zwar in Hongkong geführt wird, der aber ausschließlich Aktien chinesischer Unternehmen beinhaltet, die in Hongkong gelistet sind. Und er ist deswegen eine wichtige Messlatte, weil er nicht von den Stützungskäufen an den anderen Börsenplätzen beeinflusst wird, somit also ein unverfälschtes Bild der Lage liefert.

Sie sehen, dass der HSCEI sich zur Monatswende an die immens wichtige Charthürde in Form der Tiefs vom September und Dezember im Bereich 9.050/9.100 Punkte herangetastet hatte. Dort wurde er zunächst nach unten abgewiesen, vermochte ich aber oberhalb von 8.500 Zählern zu stabilisieren. Er bleibt also in Schlagdistanz zu dieser Charthürde, deren Überwinden den Weg nach oben frei machen würde. Allerdings ist eben auch die bearishe Variante möglich, sprich dass er erneut unterhalb dieser Widerstände abgewiesen würde, was dann wohl einen erneuten Test der im Februar markierten Jahrestiefs nach sich ziehen würde. Hier ist nun richtig Spannung drin – wir bleiben für Sie dran!

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen