Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Schöner Rebound beim Kaffeepreis

Auf der vorigen Seite habe ich Ihnen den 1-Jahres-Chart des Kaffeepreises gezeigt, da ich diesen Basiswert derzeit sehr interessant finde und mir auch nachher einen Kaffee genehmigen werde. Hier möchte ich Ihnen einige Hintergründe zum Kaffeepreis nennen. Schauen wir zunächst einmal auf einen längerfristigen Chart des Kaffeepreises, siehe unten. Was da auffällt:

Was den Kaffeepreis gut nach unten absichert

Seit Jahren habe ich beim Kaffeepreis diese Information gewissermaßen im Hinterkopf: Notierungen unter 120 (und zwar Cents je Pfund) sind Kaufkurse. Warum das so ist: Kaffeesträucher tragen erst nach rund 5 Jahren und können dann bis zu 20 Jahren Ertrag bieten. Dies ist alles mit körperlicher Arbeit verbunden und bei Preisen unter 120 lohnt sich das wirtschaftlich nicht.

Mit anderen Worten: Bei Notierungen unter 120 werden mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine neuen Kaffeesträucher gepflanzt. Gleichzeitig hören aber die über 20jährigen Kaffeesträucher auf, Ertrag zu liefern. Die Folge: Geringeres Angebot! Und dann steigen die Preise wieder. Lehrbuchmäßig haben wir das gesehen. Ein Beispiel, wie sich am Rohstoff-Markt mit gesundem Menschenverstand Geld verdienen lässt. Das ist natürlich nur ein Aspekt von vielen, es gibt natürlich auch diverse Risiken, doch es zeigt was möglich ist – und warum der Rohstoff-Markt auch interessant ist, finde ich.

Jetzt kostenlos für Börse am Mittag anmelden!

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen