Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Rückschlag für die Deutsche Bank!

Die Aktie der Deutschen Bank geriet gestern kräftig unter Druck – zwischenzeitlich lag das Minus im Bereich 10%. Und das bei einem DAX-Titel! Grund genug, da näher hinzuschauen. Anlass für den Kursrutsch war ein neues Ranking in Bezug auf die größten Investmentbanken der Welt.

Deutsche Bank: Belastungsfaktor Kapitalerhöhung

Da rutschte die Deutsche Bank auf Platz 6 ab – und ist demnach nicht mehr in der prestigeträchtigen Gruppe der „Big 5“ enthalten. Demnach lief es zuletzt besonders im US-Geschäft bei der Deutschen Bank gar nicht gut. Das kommt aber ehrlich gesagt nicht überraschend:

Als zwischenzeitlich Strafzahlungen in zweistelliger Milliardenhöhe im Raum standen, da schreckte das wohl diverse US-Kunden des Bankhauses ab! Dieser aktuelle Rückgang des Rankings in der Rangliste mag das Prestige betreffen. Doch es gilt, hier die Kapitalerhöhung im Auge zu behalten, ob da alles glatt geht. Unabhängig davon gilt: Warum sich mit solchen Aktien wie der Deutschen Bank befassen, wenn es genug Basiswerte mit eindeutigen Trends gibt, womit sich Geld verdienen lässt?

Kennen Sie schon unseren brandneuen Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen