Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Rohstoffe: Finde den Trend…

von Diplom-Volkswirt Michael Vaupel

Ich freue mich, dass der Anlegerverlag nun einen neuen Rohstoff-Börsendienst gestartet hat: Das „Rohstoff-Telegramm“, mit mir als Chefanalysten. Dabei gefällt mir insbesondere, dass ich bei der Auswahl der Basiswerte nicht eingeschränkt bin. Und ob „long“ (= auf steigende Notierungen setzen) oder „short“ (auf fallende Kurse/Preise) – beides ist in diesem Börsendienst möglich. Das gefällt mir gut, denn auf diese Weise kann ich sowohl in Bullen- als auch in Bärenmärkten für Sie Chancen finden.

Bei Short-Positionierungen habe ich die Devise: Finde den Trend, dessen Annahme falsch ist – und setze dagegen. Auf der Ebene einzelner Rohstoffe sehe ich derzeit eher keine möglichen Short-Chancen, ganz im Gegenteil. Doch auf Ebene einzelner Rohstoff-Aktien sieht das ganz anders aus. Aktuelles Beispiel ist der Öl- und Gaskonzern Stone Energie. Hie rein Überblick über die Fundamentaldaten:

Hohe Verluste Quartal für Quartal = Short-Kandidat

Was würden Sie von einem Unternehmen halten, das im letzten Quartal (Q2 2016) gerade einmal 29.000 Barrel Öl pro Tag produziert hat und einen Netto-Verlust von 35,05 Dollar je Aktie verkündete? Und das wäre sogar noch eine Verschlechterung gegenüber dem Vorjahreswert (-27,68 Dollar je Aktie). Als gute Nachrichten gelten da solche, dass die Kreditlinie nochmals erhöht wurde. Und der Aktienkurs steht im Bereich 11 Dollar. Die Aktien solcher Unternehmen sind für mich Kandidaten für eine mögliche Short-Empfehlung.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen