Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Rohöl: Interessante Zahlen!

Zuletzt gab es neue Zahlen, die für Rohstoff-Trader interessant sein könnten. Und zwar wurden die Ergebnisse der Plattform-Zählung des Öl-Servicedienstleisters Baker Hughes veröffentlicht. Nachdem die Zahl der Plattformen über Monate hinweg massiv gestiegen war, gab es zuletzt eine Stagnation bzw. leichten Rückgang.

Marke von 50 Dollar/Barrel beim Ölpreis Sorte Brent

Und genau dieser jüngste Trend hat sich auch am Freitag bestätigt. Denn da gab es einen leichten Rückgang auf 763 Öl-Plattformen nach 768 beim vorigen Wert. Dieser Rückgang ist an sich natürlich keineswegs dramatisch – aber interessant ist die Tatsache, dass der monatelange massive Anstieg offensichtlich jetzt (erstmal?) vorüber ist.

Das passt dazu, dass der Ölpreis Sorte Brent zuletzt deutlich fester notierte und die „runde Marke“ von 50 Dollar je Barrel hinter sich gelassen hat. Je weniger neue Öl-Plattformen, desto tendenziell weniger Öl-Förderung in den USA in der Zukunft, so lautet eine Interpretationsmöglichkeit in Bezug auf die Baker Hughes-Zahlen.

Welche Aktien jetzt nach DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte die größten Gewinnchancen eröffnen, lesen Sie in unserem neuen Exklusiv-Report. Völlig kostenlos. Hier geht’s zum Download.

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!