Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Regelrechtes Blutbad bei Thyssenkrupp!

Eine echte Krise durchlebten heute Thyssenkrupp-Aktionäre. Schließlich kommt die Aktie mit einem Minus rund drei Prozent unter die Räder. Ein Anteilsschein ist damit nur 5,20 EUR wert. Die Bären erhöhen also den Druck – können sich die Bullen davon befreien?

Ihr Geschenk: Ist die Zeit für Schnäppchenjäger schon gekommen? Lesen Sie unseren großen Sonderreport zu Corona-Krise heute ausnahmsweise kostenlos. Hier abrufen.

Trotz dieser Verluste bleibt die übergeordnete Charttechnik positiv. Denn es fehlen nur geringfügige Gewinne für neue Kaufsignale. Immerhin genügt ein Plus von rund vierundzwanzig Prozent für neue 4-Wochen-Hochs. Der bisherige Bestwert liegt bei 6,47 EUR. Die Spannung ist daher quasi mit den Händen greifbar!

In diesem Zusammenhang lohnt ein Blick auf den 200-Tage-Mittelwert bei derzeit 9,13 EUR. Damit sind für Thyssenkrupp langfristige Abwärtstrends zu unterstellen. Im kürzeren Zeitfenster sind Trends negativ, da die Aktie unter ihrer 50-Tage-Linie notiert.

Fazit: Corona hat die Börsen nach wie vor fest im Griff. Sollten Sie Ihr Depot in Sicherheit bringen oder ist es Zeit für Schnäppchenjäger? Wir beantworten die wichtigsten Fragen in unserem brandneuen Sonderreport. Hier kostenfrei abrufen.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen