Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

PROSIEBEN: Alarmstufe Rot!

PROSIEBEN-Aktionäre waren heute echtes Bärenfutter. Im freien Fall geht die Aktie 6,4% in die Knie. Die Papiere kosten damit nur noch 6,77 Euro. Geht es nun noch weiter runter oder können wir schon wieder kaufen?

Wie Sie Ihr Depot schützen und wann es Zeit für den Wiedereinstieg ist, lesen Sie hier.

Die Perspektive für die nächsten Wochen hat sich dadurch verschlechtert. Denn nun kann quasi jederzeit eine neue Verkaufswelle losgetreten werden. Schließlich genügt ein weiterer Rutsch von 13%, um das aktuelle 4-Wochen-Tief zu unterbieten. Dieses wichtige Tief wurde bei 5,77 Euro markiert. Uns erwartet also ein heftiger Kampf zwischen Bullen und Bären.

Für Trader mit Mut zum Risiko eröffnet sich jetzt ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis. Schließlich weiß heute niemand, wann es das nächste Mal einen solchen Rabatt gibt. Kritiker sehen in dem momentanen Fall vermutlich nur den Anfang einer längeren Abwärtswelle.

Sind das jetzt schon Kaufkurse oder lieber noch warten? Lohnt sich jetzt der Einstieg? Wir haben diese Fragen in unserem großen Corona-Sonderreport beantwortet. Angesichts der außergewöhnlichen Situation bieten wir diesen Sonderreport hier kostenlos zum Download an.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen