Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

PowerCell: Das war‘s!

An den Aktienmärkten läuft heute die lang ersehnte Erholung auf die heftigen Verluste der vergangenen Tage ein. Immerhin hatten Dax & Co. über 13% verloren. An PowerCell scheint diese Erholung jedoch komplett vorüber zu gehen. Konnte die Aktie gestern noch einen Kursschub verzeichnen, geht es heute schon wieder 3% nach unten. (Ist PowerCell wirklich eine Anlagealternative? Welche Wasserstoff-Aktie jetzt durchstartet, lesen Sie hier)

PowerCell verlor ausgehend vom Allzeithoch von 32,25 Euro am 19. Februar bis zum vergangenen Freitag über 41%. Da schlug die Aktie bei nur noch 17,88 Euro auf. Für viele ein günstiges Schnäppchen. Doch war das vielleicht zu kurz gedacht? Gibt es im Bereich Wasserstoff aussichtsreichere Alternativen? Lesen Sie in unserem Sonderreport, welche Aktien die besten Chancen haben.

PowerCell ist ein noch recht junges Unternehmen. Gegründet 2008 in Schweden konzentriert sich das Unternehmen mit seinen knapp 50 Mitarbeitern auf die Entwicklung von Brennstoffzellen. Der deutsche Zulieferer Bosch ist ebenfalls an dem Unternehmen beteiligt.

Kostenlos für Anlegerverlag-Leser:  Alles zum Thema Wasserstoffaktien lesen Sie in unserem neuen Sonderreport. Hier gratis runterladen

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen