Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Plug Power: Darauf kommt es jetzt an!

Bis Mitte Februar zählte Plug Power zu den ganz großen Anlegerhoffnungen. Die Aktie hatte sich im vierten Quartal sowie zu Beginn 2020 mehr als verdoppelt und es schien, als ob Plug Power nur noch eine Richtung kennt. Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie kam allerdings ein böses Erwachen. Sollten Anleger also die Corona-Tiefstkurse zum Einstieg nutzen?

Wasserstoff ist eines der großen Themen unserer Zeit. Einige Aktien aus diesem Bereich stehen vor einer regelrechten Kursexplosion. Wo sich die größten Chancen eröffnen, lesen Sie hier.

Dabei laufen die Geschäfte von Plug Power hervorragend. Für 2019 meldete das Unternehmen einen Umsatz von 230 Millionen US-Dollar vermeldet. Ein sattes Plus von 32% gegenüber dem Vorjahr. Ein Großteil dieses Umsatzes erzielt Plug Power mit dem Verkauf von Brennstoffzellen. Dabei erzielte Plug Power zum ersten Mal in seiner Geschichte ein positives EBITDA. CEO Marsh kündigte an, man sei auf einem guten Weg, 2024 erstmals einen Milliardenumsatz zu machen.

Doch ausgehend von dem Top bei 5,72 Euro ging Plug Power in den Sturzflug über. Bis zum Tief Mitte März musste die Aktie Verluste von rund 50 Prozent hinnehmen. Auf diesem Niveau haben die Anleger allerdings erneut beherzt zugegriffen, womit sich Plug Power wieder auf 3,75 Euro verteuern konnte. Der aktuelle erneute Rückfall unter 3 Euro eröffnet also Anlegern eine neue Chance.

Welche Wasserstoff-Aktie das größte Kurspotenzial besitzt, lesen Sie hier.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen