Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Plug Power, Ballard Power & Co. im Sturzflug! Ist das das Ende der Wasserstoff-Aktien?

2020 waren sie die absoluten Anleger-Lieblinge: Die sogenannten Wasserstoff-Aktien. Kein Wunder, schließlich waren mit den Titeln traumhafte Renditen zu erzielen. So kletterte beispielsweise Ballard Power im vergangenen Jahr um 178%, bei Nel ASA waren es 200% und beim absoluten Überflieger Plug Power sogar sagenhafte 835%. Doch seit Januar befinden sich die Titel auf Talfahrt.

Ist der Hype um die Wasserstoff-Aktien schon wieder vorbei? Wie geht es in den kommenden Wochen und Monaten weiter? Lesen Sie unsere große Sonntags-Analyse über die Wasserstoff-Aktien. Einfach hier klicken.

Ausgehend von den Höchstständen Ende Januar mussten zahlreiche Titel der Zukunftsbranche Wasserstoff herbe Verluste hinnehmen. Der norwegische Platzhirsch Nel ASA verlor im Tief rund 36 Prozent, Ballard Power-Aktionäre mussten sogar eine Halbierung verkraften. Am schlimmsten erwischte es Plug Power. Denn der amerikanische Brennstoffzellenspezialist ist sogar um fast 70 Prozent eingebrochen.

In den vergangenen Tagen gab es dann zwar so etwas wie eine Stabilisierung, doch um von einer Trendwende zu sprechen, ist es noch viel zu früh. Zu viel Porzellan wurde in den vergangenen Wochen zerschlagen.

Doch wie sind diese Verluste zu interpretieren? Ist das Thema Wasserstoff schon wieder erledigt, ehe es richtig an Fahrt aufgenommen hat? Anlässlich dieser Verluste haben wir die gesamte Branche mal genau unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist eine große Sonderstudie, die Sie heute ausnahmsweise kostenlos herunterladen können. Einfach hier klicken.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen