Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

PayPal: Rette sich, wer kann!

Großer Katzenjammer heute bei allen PayPal-Anteilseignern. So müssen die Aktien einen Verlust von rund drei Prozent hinnehmen. Mit dieser Performance bildet der Titel das Schlusslicht. Werden Anleger damit zum Bärenfutter?

Trading-Idee für spekulative Anleger: Seit Kriegsbeginn in der Ukraine explodieren die Energiepreise. Damit eröffnen sich für zahlreiche Aktien jetzt herausragende Gewinnchancen. Wir haben die aussichtsreichsten Kandidaten für Sie zusammengestellt. Hier geht´s zum Gratis-Download.

Kursverlauf von PayPal der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche PayPal-Analyse einfach hier klicken.

Auch wenn man es kaum glauben mag, aber die Technik ist trotz des Rücksetzers positiv. Denn markante Hochpunkte sind unverändert in Reichweite. Momentan müsste die Aktie rund sieben Prozent für neue 4-Wochen-Hochs steigen. Bisher bedeuten 103,03 USD diesen Höchstwert. Der Krimi dürfte also in den kommenden Tagen weiter gehen.

Turnaround-Jäger bekommen damit nun eine weitere Chance zum Einstieg. Schließlich gibt es heute einen ordentlichen Rabatt. Pessimisten freuen sich vermutlich über den Kursrutsch und sehen sich bestätigt.

Fazit: Sind das bei PayPal jetzt Kaufkurse oder geht es weiter runter? Lesen Sie unbedingt unsere umfassende Analyse. Einfach hier kostenlos anfordern.

Diese Aktien steigen im Crash!

  • Die größten Biotech-Hoffnungen!


  • Bis zu 1.024% Kurspotenzial!


  • WKN und konkretes Kauf-Timing!

Exklusiver Bonus: Sie erhalten unseren kostenlosen Newlsetter „Börse am Mittag“ für mehr Erfolg an der Börse. Herausgeber: WRB Media GmbH, Berlin.


Datenschutzbestimmungen

X