Bild

Die moderne Art der Geldanlage.
Für clevere Anleger.

Bild

Nordex: Zahlen enttäuschten

An den Börsen wird die Zukunft gehandelt – und weniger die Vergangenheit. Das zeigt sich aktuell wieder einmal deutlich, Beispiel die Quartalszahlen von Nordex. Dieser am deutschen Markt viel beachtete Hersteller von Windkraft-Turbinen hatte gestern die Zahlen zum ersten Quartal veröffentlicht – die Aktie geriet umgehend unter Druck (siehe Chart).

Wieso der Kurs der Nordex-Aktie unter Druck geraten ist

Wieso verlor der Aktienkurs nach Bekanntgabe der Zahlen? Diese sahen auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aus, immerhin stieg der Umsatz um 1,8% 648,4 Mio. Euro. Doch wie gesagt – die Börse schaut weniger auf die Vergangenheit (= erzielte Umsätze im ersten Quartal) als vielmehr in die Zukunft.

Und diesbezüglich sieht es bei Nordex nicht so gut aus, wenn ich mir die Auftragseingänge anschaue. Die sind nämlich im ersten Quartal drastisch eingebrochen auf nur noch gut 333 Mio. Euro, was weniger als die Höhe der Umsätze im ersten Quartal beträgt. Und da die Auftragseingänge natürlich in die Zukunft weisen, ist es nur konsequent, dass bei schwachen Auftragseingängen auch der Aktienkurs schwächelt.

Kennen Sie schon unseren brandneuen Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen.

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen

  • JETZT Dividenden kassieren!


  • Dividendenrendite von bis zu 9%!


  • Verabschieden Sie sich von Nullzinsen!